Am Ende gewinnt eben nur einer beim Pokern. Bei unserem Turnier war es Klaas Albers aus der Südstadtgemeinde. Er hat sich in seiner Region durchgesetzt und konnte beim Finale am 23.08.13 in der Markusgemeinde dann auch mit seiner Spielweise alle anderen bezwingen. Damit hat er dann für seine Jugendarbeit insgesammt 200 Euro gewinnen können.

Dieses Geld soll in eine Wii Ausstattung fließen waren sich der Gewinner und der Diakon der Südstadtgemeinde Andreas Holthaus einig. So profitierten dann auch andere Jugendliche der Gemeinde vom Turnier.

Darüber hinaus gab es noch andere Gewinner. Gewonnen haben in den Regionen: Thomasgemeinde (Dodesheide, Region Nord), Johannesgemeinde (Vehrte, Region Ost), Martinsgemeinde (Hellern, Region Süd-West) und die Michaelisgemeinde (Region Nord-West).Alle Regionalgewinner erhalten 50 Euro für eine Sachanschaffung in der Jugendarbeit.

Doch die eigentlichen Gewinner waren die Jugendlichen selber. So gab es Begegnungen von Jugendlichen aus den Regionen die sich vorher noch nicht kannten. “Das war ein super Abend, können wir nicht mal öfters was zusammen machen” war dann eine Frage von Jugendlichen beim Regionalturnier in der Thomasgemeinde. Dort waren etwa 15 Jugendliche zusammen gekommen um zu spielen ins Gespräch zu kommen und anzufeuern.

Nach der Veränderung im Kirchenkreis Osnabrück (Neue Regionen und 4 neue Kirchengemeinden) war es wichtig, das die Jugendlichen sehen das es über die eigenen Grenzen der Gemeinde auch noch viele tolle andere Jugendliche und Jugendarbeiten gibt. So kann man sagen es gab wirklich viele Gewinner bei diesem Turnier.

Beim Finale wurde dann erstmal eine Andacht gefeiert es wurde gegrillt und dann ausgespielt. Gewonnen haben letztendlich dann viele. Schön wars und vielen Dank an alle Beteiligten!

Beim Grillen

Beim Grillen

Am Pokertisch

Am Pokertisch

Beim Finale vor der Markuskirche

Beim Finale vor der Markuskirche

Klaas Albers und Diakon Andreas Holthaus gut gelaunt

Klaas Albers und Diakon Andreas Holthaus gut gelaunt

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.